Venedig im 18. Jahrhundert. Jan Stolnik führt ein rastloses Leben. Niemand ahnt, welches Geheimnis er hütet: Jan ist ein Drache, gefangen im Körper eines Menschen – dazu verdammt, ewig zu leben, ohne jemals seine Flügel entfalten zu können.
Der Besuch der Lagunenstadt soll ihn für einige Zeit von seinem Schicksal ablenken. In den engen Gassen und prachtvollen Palazzi hört er immer wieder einen Namen: La Fiametta.
Schon nach ihrer ersten Begegnung weiß Jan, dass die Sängerin mit der verführerischen Stimme und dem kapriziösen Wesen keine gewöhnliche Sterbliche ist. Er verliebt sich unsterblich in das schillernde Geschöpf – und erkennt rasch, dass Gefühle zum Fluch werden können …

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Federn" hier erhältlich
 
„Am Fuß des Berges loderte eine breite Feuerwalze mannshoch auf. Jan riss sich den roten Damastmantel vom Leib. Es war seine letzte, noch von klarer Überlegung beherrschte Tat, bevor er sich mit einem rauen Lustschrei in die Flammen stürzte.
Was machte es, wenn sein Hemd brannte oder die Haare, er lechzte nach dem heißen Kuss des Feuers.“
Das 18. Jahrhundert neigt sich dem Ende zu. Noch immer trauert Jan Stolnik um seine große Liebe La Fiametta. Aber ist die Dame Phönix wirklich in den Flammen gestorben? Als Jan in einer alten Handschrift den Hinweis auf die sagenumwobene Türme des Schweigens findet, macht er sich sofort auf den Weg zu jenem Ort, an dem seine Geliebte aus ihrer Asche auferstehen kann ...

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Kuppeln" hier erhältlich
 
„Hört, Signor Stolnik, ohne Umschweife: Noch in der Brandnacht barg eine Gruppe Dominikanermönche aus der heißen, rauchenden Ruine eine kleine Menge goldener Asche. Es braucht Euch nicht zu interessieren, warum Wir sie wiedererlangen wollen. Doch es ist Unser Auftrag, dass Ihr sie Uns beschafft.“
Rastlos zieht Jan Stolnik, der Sohn eines Drachen, zu Beginn des 19.Jahrhunderts durch die Welt. In Rom findet er Hinweise auf jene Urne, in der die Asche seiner Geliebten ruht, der Phönixdame La Fiametta.
Doch warum hat auch der Vatikan größtes Interesse daran, sie in ihren Besitz zu bringen? Die Spur führt Jan nach Paris und in die engsten Kreise Napoleon Bonapartes.
Jan gelingt es, nach Wien zu entkommen – eine Stadt, in der Magie gegenwärtiger ist, als gewöhnliche Sterbliche für möglich halten …

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Spuren" hier erhältlich
 
„War es nicht immer Euer Wunsch, dass die Urne, die die Kaiserin von Napoleon geschenkt bekam, an eine würdige Person weitergegeben wird?“ – Jan sagte nichts, denn der Schlag kam zu plötzlich. Er hörte der Duchesse einfach weiter zu. – „Ihre Majestät hat eine Nachfolgerin gefunden, die die goldene Asche hüten wird. Wollt Ihr wissen, wo sie sich befindet?“
Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts. Jan Stolnik, der Drache in Menschengestalt, führt das Leben eines Adligen – doch wann immer er die Gelegenheit dazu findet, mischt er sich unerkannt unter die einfachen Arbeiter.
Die Hitze der Schmelzöfen lässt ihn für kurze Zeit die unstillbare Sehnsucht nach seiner großen Liebe vergessen, der Phönixdame La Fiametta, deren goldene Asche er immer noch nicht in seinen Besitz bringen konnte. Doch auch andere suchen nach der magischen Urne.
Jan macht die Bekanntschaft eines Geheimordens, der Sonnenkreuzler, die von einer mysteriösen verschleierten Dame gelenkt werden. Handelt es sich bei ihr um eine britische Lady, Nachfahrin eines alten Feengeschlechts – oder etwas ganz anderes?

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Asche" hier erhältlich
 
„Jan stutzte. Der Gefangene mit der Nummer 163 lehnte am Gitter und grinste ihn an. Seine Augen schimmerten merkwürdig gelb. Doch bevor Jan reagieren konnte, bekam er vom Wärter einen brutalen Tritt, der ihn von der Pritsche hart auf den Boden warf.“
Krieg, Vernichtung, neue Bündnisse – das 20. Jahrhundert beginnt!
Jan Stolnik, der Drache in Menschengestalt, soll im Auftrag des neugegründeten „Büros für Okkulte Angelegenheiten“ gegen eine Bedrohung kämpfen, die seit den Schrecken des Ersten Weltkriegs ganze Landstriche beherrscht: Werwölfe.
Doch sind wirklich alle von ihnen skrupellose Killer? Während Jan versucht, die Grenze zwischen Recht und Unrecht nicht zu überschreiten, wirft der Wahnsinn des Tausendjährigen Reiches seine blutroten Schatten über Europa.
In dieser Zeit, die dunkler nicht sein könnte, gibt Jan nur eines Hoffnung: Das Wissen, dass irgendwo dort draußen seine große Liebe, die Phönixdame La Fiametta, zu neuem Leben erwacht ist – und er sie finden wird!

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Jagd" hier erhältlich
 
„Sie war eine Hexe, und sie wusste, wer da vor ihr stand. – ‚Ich bin nur der Sohn eines Drachen‘, dachte Jan. Sie las seine Gedanken und antwortet auf die gleiche Weise: ‚Ich hoffe, du kannst mir trotzdem helfen, Jan Stolnik, Sohn einer Königin.‘“
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten empfängt Jan Stolnik mit offenen Armen – denn CIA und FBI haben größtes Interesse daran, den Drachen in Menschengestalt zu ihrer neuen Geheimwaffe im Kampf gegen dunkle Mächte zu machen.
Schneller, als es Jan lieb ist, bekommt er ist mit Geisterfürsten und Dämonenbeschwörern zu tun. Er ist bereit, sich jedem Kampf zu stellen – weiß er doch, dass er in den Weiten Amerikas seine große Liebe, die Phönixdame La Fiametta, wiederfinden wird.
Doch auch damit wird das Abenteuer, das ihn seit Jahrhunderten immer wieder in tödliche Gefahr bringt, noch lange nicht zu Ende sein …

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Lichter" hier erhältlich
 
„In diesem Moment zischte Elektrizität an ihm hoch und entlud sich heiß wie tausend Sonnen durch seinen ganzen Körper. Jan brüllte vor Schmerz und verlor für einen Sekundenbruchteil die Kontrolle über seine Schwingen. Sie trugen ihn hoch über das Haus und den Garten. Sein Herz raste.“
Wo wirst du sein, wenn die Welt in Flammen steht?
Jan Stolnik, den Drachen in Menschengestalt, hat es nach Rom verschlagen: In der Ewigen Stadt kommt es zunehmend zu dämonische Angriffe, die er mutig zurückschlagen muss.
Immer noch träumt er davon, seine große Liebe in die Arme schließen zu können. Doch was wird geschehen, wenn die Phönixdame La Fiametta tatsächlich zu ihm zurückkehrt? Es liegt in ihrer Natur, zu sterben und aus goldener Asche zu neuem Leben zu erwachen.
Aber die Magie dieser Wandlung ist unendlich mächtig – und kann dafür sorgen, dass die Dämonenwelt die der Menschen für immer verschlingt …

eBook zu "Drache und Phoenix - Goldene Ewigkeit" hier erhältlich
 
Eine unsterbliche Liebe gegen alle Widerstände: Die komplette Serie „Drache und Phönix“ von Angelika Monkberg jetzt erstmals in einem eBook.
Mitte des 18. Jahrhunderts kommt ein Mann nach Venedig, den kaum jemand eines zweiten Blickes würdigen würde – denn niemand ahnt, welches Geheimnis Jan Stolnik hütet:
Der Drache ist gefangen im Körper eines Menschen, dazu verdammt, ewig zu leben, ohne seine Flügel entfalten zu können.
In den engen Gassen und prachtvollen Palazzi der Lagunenstadt hört Jan immer wieder einen Namen: La Fiametta.
Schon nach ihrer ersten Begegnung weiß er, dass sie keine gewöhnliche Sterbliche ist, und verliebt sich Hals über Kopf in die kapriziöse Schönheit.
Noch ahnt er nicht, dass Gefühle ein Fluch sein können …

eBook zu "Gesamtausgabe Drache und Phoenix" hier erhältlich